Wer hätte Anfang Mai mit solchen Temperaturen gerechnet? 
Wir schon wink
 
Dass allerdings eine derartige Hitzewelle über uns hinwegrollen wird .... finden wir richtig super!

Die Wetterfrösche von der ZAMG erwarten sogar, dass wir die 40 ° Marke sprengen werden.

Das einzige was hier noch sinnvoll erscheint ist, auf allzu lange Aufenthalte in geschlossenen Räumen zu verzichten!
Raus aus den Büros und Werkstätten! wink
Rein ins Freibad-Ried!

Für den Nachmittag empfiehlt sich ein Platzerl im Baumschatten oder unter den großen Schirmen im Buffet - dazu ein eisgekühltes Getränk - besser gehts kaum! smile
Wir haben übrigens auch LIegen und Sonnenschirme zum Ausleihen.

Wir freuen uns auf euch!

 

Gesundes

… und Interessantes zum Thema Schwimmen und Wassersport.

Schwimmen als Freizeitvergnügen oder als Sport - richtig betrieben ist Schwimmen der "Gesund-Sport" schlechthin
und kann bis ins hohe Alter ausgeübt werden.

Es hat eine rundum positive Wirkung auf das seelisches Befinden.

Es löst Stress und seelische Verspannungen in kürzester Zeit auf - lässt uns auf angenehme Art "runterkommen".

Schwimmen schont die Gelenke. 
Weil man (gefühlt) nur noch ein 7tel (siebtel!!!) seines normalen "Landgewichtes"wiegt.
Durch diese Gewichtsentlastung ist Schwimmen ideal für Menschen mit Übergewicht 
und/oder Gelenksproblemen!

Was wird trainiert?

  • Schwimmen beansprucht nahezu alle vorhandenen Muskelpartien
  • es verbessert die Ausdauer
  • fördert die Lungenfunktion
  • stärkt die Abwehrkräfte
  • verbessert die Durchblutung

Schwimmen verbraucht ausgesprochen viel Energie: 
Je kälter das Wasser, desto mehr Energie muss der Körper vermutlich aufbringen, um seine Betriebstemperatur zu halten.
Schwimmen liegt auf Platz 6 der Top-Fatburner-Sportarten
Nur offensichtlich schweißtreibende Sportarten wie Laufen, TaeBo, Zumba verbrennen mehr Körperfett. (Quelle: Focus)

Wie fast überall auch hier gilt Technik ist ALLES.

Brustschwimmen
Der Kopf soll ins Wasser eingetaucht werden, um den Körper in einer gestreckten Lage unter Wasser voranzubringen.
Wichtig ist den Kopf beim Atemholen nicht zu stark aus dem Wasser zu Strecken bzw. nicht dauernd über Wasser halten. 
Dadurch kann es zu einer Überlastung der Halswirbelsäule kommen wodurch unter Umständen Verspannungen oder Rückenschmerzen entstehen.

Rückenschwimmen 
Der gesündeste Schwimmstil aus orthopädischer Sicht!
Die Bewegung lässt sich so dosieren, dass man fast auf der Stelle schwimmen kann.

Kraulen
Die schnellste und ökonomischste Schwimmtechnik. 
Beim Kraulen verbrauchen intensive Beinbewegungen sehr viel Sauerstoff, die Beinarbeit trägt jedoch nur zu rund 20 Prozent zum Vortrieb bei. 
Weniger gut Trainierte sollten daher beim Kraulen vor allem auf die Kraft der Arme bauen.

Eine gut sitzende Schwimmbrille ist bei allen Schwimmstilen wichtig. Sie schützt die Augen vor Reizungen und Entzündungen.

Sollten Sie Tipps, eine unterstützende Schwimmhilfe oder einfach nur Fragen haben, werden wir  gerne 
versuchen Ihnen zu helfen.
Wenn Sie einen Schwimmkurs für Kinder oder auch Erwachsene suchen - wir helfen Ihnen gerne.

Euer Freibad-Ried-Team

Wunderbare Sommerhitze 

Wir finden: Sommer ist echt super!
Damit der Sommer aber nicht zum Spießrutenlauf für Kreislauf wird oder andere ungute Befindlichkeiten auf den Plan ruft, gilt es ein paar Punkte zu beachten.

Der Grund ist, dass sich die Gefäße im Körper bei hohen Temperaturen weiten. Deshalb steht dem Kreislauf weniger Blut zur Verfügung um den Blutdruck aufrecht zu erhalten.
Das Herz pumpt also auf Hochtouren, was für Menschen mit angeschlagenen Herz-Kreislauf-System schnell zu mitunter auch gefährlichen Belastung führen kann.

Die gute Nachricht ist, dass es eigentlich gar nicht so schwierig ist auch bei hohen Temperaturen fit zu bleiben und sich wohl zu fühlen:

 

  1. Trinken, trinken und nochmals trinken! Mindestens 1,5 Liter und gerne mehr!
    Um den Flüssigkeitsverlust durch Schwitzen auszugleichen am besten nicht zu süße und nicht eiskalte Getränke genießen.
    Super sind zB Fruchtsäfte oder Mineralwässer, weil man dadurch gleich den Verlust an diversen Salzen (Magnesium, …) ein bisserl auffangen kann.
    Alkohol ist in der Mittagshitze auf keinen Fall empfohlen. Das erfrischende Bier besser auf die Abendstunden verschieben smile

  2. Essen: bei Hitze besser kleinere, frische Happen (dafür gerne öfter) als fettige Riesenprotionen
    Wer sich mit der sogenannten Mittelmeerkost (viel frisches Obst und Gemüse, Salat) anfreunden kann, hat schon viel gewonnen.
    Das Schweinshaxl lieber an nicht so heißen Tagen auf den Griller legen ;-)

  3. Bewegung auch im Sommer
    Auf keinen Fall Leistungssport bei Hochtemeraturen. Allerdings ... nur faul in der Ecke zu liegen, ist auch nicht optimal 
    Bewegung bringt nämlich unseren Kreislauf auf Touren. Genau das was wir brauchen!
    Für sportliche Aktivitäten an heißen Tagen aber besser die frühen Morgenstunden oder den späten Abend nutzen. 
    Super sind Spaziergänge im Wald oder eine kleine Fahrradtour, bei der einem der Fahrtwind erfrischend um die Nase weht.

  4. Kleidung
    Raus aus engen Jeans und unbequemen hohen "Hacken"!
    Rein in luftige, helle, leichte Naturfasern vermeiden Hitzestauungen. Barfuss ist super. Wenn das nicht geht ... wir lieben luftige Sandalen oder FlipFlops.
    Ein Tuch, einen Hut oder Kapperl auf den Kopf und der Look ist komplett.
    Das beste ist aber, dass alles viiiiel kühler bleibt als ohne.

Wie so oft kommt auch hier das BESTE und WICHTIGSTE zum Schluss wink  nämlich: SOFORT ins Rieder Freibad! Weil dort kann man alle wichtigen Punkte auf einmal "erledigen".
Bis bald im Freibad smile

 
Man soll immer positiv denken. 

... Pfff ... manchmal ist das echt schwierig.

Aber versuchen wir es einmal mit der "Sommerpause" die das Wetter grad macht.

Dass die SommerSonnenpause z.B. grad jetzt zu Beginn der Badesaison stattfindet, kann ja durchaus positiv sein. 
Dafür spricht, dass jetzt eh noch so viel zu tun ist. 
Im Garten, im Job, im ... , einfach überall!
Ferien sind ja auch noch nicht. Das lockende Freibad lenkt also nicht von Schularbeiten, Tests, wichtigen Referaten und ähnlichem ab.
Insgesamt also vielleicht sogar ziemlich super. 

Wetteraussichten: irgendwann wird Sommer werden! Da sind wir ganz sicher. 
Wassertemperatur: tiefenerfrischende 12 °C
Ganz sicher mit rasant steigender Tendenz! 
Weil: Ab ganz bald ist die Wassertemperatur nimmer von der Sonne abhängig, sondern von der Wärme die aus dem Erdinneren hochgepumpt wird.
Geothermie heißt das Zauberwort 
Das heißt dann, schwimmen in wohlig-temperiertem Wasser auch bei nur suboptimalen Wetterbedingungen rundherum! Wenn das nicht positiv ist?!

Geschafft! Positive Gedanken von Anfang bis zum Ende! 
Bis bald im Freibad!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.